Mit dem Enkel im Kurort das Pfalzmuseum besucht. Leider waren viele Selbermachexperimentierstationen nicht betriebsbereit, auch die Fellchenstreichelstation weg und die Nase in Klappdeckelverschlussröhren stecken (diverse Geruchsproben: Rosenduft, Pfefferminze, Moos und so), da ging auch nix, die Sachen waren nicht mehr da, auch die Edelsteinleuchtdunkelkammer, och, bisschen Trauerspiel. Trotzdem gefiel es dem Kind, aber noch mehr später der Spaziergang an der Saline mit etwas Salzwassergeschmack und Sandwassermühlrädchengespiel.

Danach bei der Heimfahrt viel Gelächter beim Chaostiefenherumgespinne. Da guck mal, die Zuckerfabrik, da gibt es…undsoweiter.