Da ist ein Mann plötzlich gestorben, vorher hatte er mit viel Mühe ein düsteres Haus renoviert. Eine Frau aus der Nachbarschaft kümmert sich ein wenig. Um die alte Katze, die im Keller dort lebt, um die Feigenbäume, überhaupt den Prachtgarten, den der Mann aus dem jämmerlichen Schattenstück geschaffen hatte. Sein alter Sportflitzer steht herum.

So kann`s gehen.

Im Dorf fanden wir ein Wespenneststück, grau und vornehm fein geformt, außerdem zwei Wetteranzeignadelbaumzapfen. Der grenzverwirrte Alkoholiker pappte Briefe an die Polizei an seinen verschrammten Zaun, und wollte mir den Schlüssel klauen, damit ich bei ihm schlafen müsse. Der Enkel guckt verstört, grinst dann und meint, der rede doch nur Quatsch.

In unserem Himbeergesträuch singt Gianna Nanini, die späte Mutter. Wie es der wohl geht? Und ja, Bartnelken entfalten üppige Buntheiten!