Durch den Garten schlendern an Tagen wie diesen. Im Mulm einer alten, lange umgekippten Weide schlafen Schnegel, wir fanden auch ein Teilchen eines vor ungefähr dreißig Jahren vom Patenonkel geschenkten Buchstabenspieles. Das große S. Sausebier, Sprudelbrause, Senckenberghase. Apropo Hase: Der Enkel vermeinte, hinter den Komposthäufen einen orangefarbenen Hasen gesehen zu haben. Wir sahen später die tiefen Gänge, die er gegraben hatte, so vom Nachbarn her und in Richtung Hundegrab.

Da muss was getan werden. Ein Anfang ist gemacht. Ohne Gift, wegen der Igel.

Im Gartenboden springen wüstige Trockenritze auf. Dieser kalifornische Erdbebengraben fällt mir ein, im Geografieunterricht bestaunt. Bei den Reisen nicht reingestürzt.

Frenetisch übermütiges Gelächter klingt aus den Mehrfamiliennestern gegenüber.

Alle Hasen werden grün. –