Im Alter

Jetzt geht es schneller.

Mit doppeltem Atem

blättert der Wind

die Tage um.

Zu hastig

für verbrauchte Augen.

Die Inschrift

bleibt ungelesen.

Müde geworden

hocken die Gedanken

zu Hause.

Sie werfen

keine Schatten mehr.

Hinter dem Gitterkreuz

des Fensters

variieren sie

das Geräusch

eines zuschlagenden Buches.

(Olly Komenda-Soentgerath. In: Der Neue Conrady. Das große deutsche Gedichtbuch. Hrsg.: Karl Otto Conrady. Artemis & Winkler Düsseldorf Zürich 2000)