Es ist herrlich, wie ein Grillhähnchen mit Würzöl in warmer Umgebung von geliebten Händen massiert zu werden. Da vergisst man schon mal diese Papiertütenfamilie. So eine geht auch „in Kunst“, wie bei Camilla (Camilla Engmann, siehe Blogroll)

Diese Spätschmetterlinge, die umhertorkeln.

Die Freundin aus der alten Mühle, die kommt und ich springe vor Begeisterung ein wenig hin und her. Weitsprung geht nicht mehr, doch Freudenzittern allemal.

Bald wird sie die Hellergärten in Marokko besuchen. Auf ihre Berichte und Einsichten bin ich sehr gespannt.

Erzählt hat sie vom Besuch ihres ehemaligen Au-pairs in Finnland. Sie verstanden sich nach vierzigjährigem Nichtsehen auf Anhieb, als wären die Jahre kaum gewesen. –

Beim Akademikerladen für gediegenes Zeug kostet ein gehäkelter Topflappen an die elf Euro.-