Vor meinem Fenster turteln auf einer Leitung graue dicke Ringeltauben, der leichte Regen kühlt das Gemüt, die Mozartmusik heizt es wieder gemütlich auf.

Heute steht Tomaten pikieren an, da kriegt man Erde unter die Fingernägel. Handschuhe sind innerhalb meiner Marotten untragbar, wie Lippenstift und Strumpfhosen. Die Gründe dafür zu erforschen, habe ich mir eigengnädig schon vor Jahren erlassen. Es gibt merkwürdige Verhaltensweisen, auf die man manchmal nur kommt, weil andere einen darauf hinweisen, vielleicht im Rahmen einer Gemeinsamreise oder einer engeren Eheatmosphäre.

Als Kind fand ich es seltsam, dass Erwachsene mit Spucke befeuchteten Fingerspitzen Seiten umblätterten, oder sich Stifte hinters Ohr steckten. Dass sie ihre Unterwäsche in Einmachtöpfen auskochten oder ihre grauen Haare nie offen wallen ließen.

Meine sind praktisch kurz geschnitten und das Umblättern geht subtil anders.