Was ist das für ein Land,

in dem ein Gespräch über Bäume

schon an die Wurzeln des Übels führt!

Die Eichen im Sachsenwald

schützen die Profitquellen

der Fürsten von Bismarck,

die Seen Oberbayerns

sind Privatschwimmbecken

des Baron von Finck,

und auf den Höhen des mittleren Hessen

sagen sich die Wildhüter

des Freiherrn von Kühlmann-Stumm gute Nacht!

 

(Peter Schütt. In: Gespräch über Bäume. Moderne Deutsche Naturlyrik. Hrsg.: Hiltrud Gnüg. Reclam Stuttgart 2013)