Beim Auflösen der Kochbuchsammlung erneut durchgeblättert mit schmatzig Olivenöl an den Fingern: Das Stimmungskochbuch und das für die Schlampen. Studenten- und WG-Themen sind verschenkt.

Das dünne Bocuse bleibt, Dr. Oe-Backen mit den Kirschstreuselflecken selbstverständlich ebenso. Sonst hatte ich voll normale.

Die Frau, die mal von dem jährlich fünfzehn Zentimeter wachsenden Heiligensarg in Samarkand erzählte, reißt ihre schönen Sehnsuchtsaugen auf, wenn sie von Extremwetterlagen weit im Osten berichtet. Der sich in die Länge ausdehnende Steinsarg bleibt die Krönung.

Der Burgenverein, zu dessen Vorstandssitzungen man mich immer wieder lud, existiert nicht mehr. Der einzig dafür engagiert Tätige ist tot. Er trank sieben Flaschen Wein am Tag und brachte mir die Kultur bei. Einmal fiel ihm eine Schüssel mit Spaghetti auf den Kopf, einmal sauste er samt Rollstuhl die steile Holztreppe runter. Ein Sanitäter bekam alles im letzten Moment in den Griff.

Heute fehlt die schwarze Katze.