Eine Tankstelle mitten in viel Gegend, von einer taffen Frau betrieben, darüber erzählt meine neue Lektüre: „Glänzende Aussichten“ von Margrit Schriber.

Feine Unterhaltung in schwüler Dämmerstunde.

Und ja, vor …zig Jahren haben meine Eltern in ihrer Fachwerkshausküche geheiratet. Genau vier Wochen vor meiner Geburt. Aus Dickbauchgründen nicht in der Kirche und weil er meine Mutter so mochte, kam er zu ihnen nach Hause, der Herr Pfarrer. Ein Desaster, wohl auch, weil ich festklebte, sehr fest. Sämtliche Heißbäder und Motorradfahrten über Sprunghochäcker überstanden. Sie waren sehr jung, es gab keine Pille, man kennt das ja. Trotzdem keine nette Familienlegende.

Doch HUI! nun bin ich da.

Wer weiß, wie lange noch.