22. Dezember 2001, Samstag

 

Kein Schnee in Tee so weit ich seh. Aber bis Heiligabend ist ja noch Zeit. Heute fängt die Übergangsregierung in Afghanistan an. Wird sie vereidigt. Die amerikanische Armee hat 65 Menschen, die Stammesführer auf dem Weg zu dieser Zeremonie, zu Tode gebombt. Wären Al-Qaida-Anhänger gewesen.

Mit Maxe herrliche Fotuls aus Kanada angesehen, die Karte daneben. Nur den Bär an der Bushaltestelle hatte er nich uffgenommen. Bei Sonnenuntergang weit spaziert. Fischsuppenwolken, ein durchgesäbelter Mond und krachendes Eis in den Gräben. Ein paar Schafe interessierten sich für mich, sonst keener will ich mal sagen.

(Sarah Kirsch: Märzveilchen. Deutsche Verlags-Anstalt München 2012)