Wenn ich zu ihm kam, stand er gedankenschwer vom schreibtisch auf. ich hatte geduscht, er hatte gedacht.

„Ja, vielleicht liegt mir gar nichts an einem anderen menschen“, sann er einmal. „aber ich brauche manchmal auch wärme und feuchtigkeit.“

Ein mensch, der wärme und feuchtigkeit braucht – was gibt es dagegen zu sagen?

(Verena Stefan, Häutungen, 1975)

Auf dem Kalenderblatt für die vergangene Woche. aufbau Literaturkalender 2017, gefunden unter einem Foto der jungen schönen Verena Stefan