Niemand bemerkte das Verschwinden der Werbung hier. Wir haben uns zu sehr an diverse Blogumstände gewöhnt.

Leise hebe ich die Spinnenpapierkostbarkeitsblättchen auf dem Tee in die Höh`. Und bereite zu.

Der Mann fragt, was ich von diesem Lyriker halte, der den und den Preis erhält. Nix, den kenne ich nicht, ich kümmere mich nur um Weibspreisträgerinnen, von denen es viel zu wenige gibt.

Eher kochen die, beziehen Betten, lagern nicht an fremden Feuern.

Hier lese ich, was bei solchen noch so schwebt:

https://kreuzbergsuedost.wordpress.com/2017/06/28/k-wie-kommentarlos/