„Die beängstigende Verschmutzung des Wassers, die langsam wachsende Radioaktivität und die dunkle Drohung der Überbevölkerung mit ihren genoziden Tendenzen haben bereits zu einer allgemein verbreiteten, wennschon nicht überall bewußt gewordenen Angst geführt; man liebt den Lärm, da er diese nicht zu Wort kommen läßt.“

(C.G. Jung, Lesebuch 366, in: Von Sinn und Wahn-Sinn Einsichten und Weisheiten. Ausgewählt von Franz Alt. Walter Verlag Olten und Freiburg im Breisgau 1986)