Eine enorme Verdummungswelle käme aus Amerika auf uns zu, meinte einer. Der wurde dort gefragt, ob wir denn schon geteerte Straßen hätten und Fernseher. Das allein ist es ja nicht! Die Lehrer beklagten eine Verrohung der Sprache, stand heute in der Zeitung. Sicher meinen sie nicht die Sprache an sich, die bleibt schön und gut, nach wie vor.

Der Enkel schält Wasserflaschen und Joghurtbecher, entfernt Aufkleberchen allüberall. Eine kleine Leidenschaft. Gestern guckten wir im Tierbuch herum, später sagte er, bevor er mir ein Stück Pflaume darbot: Oma, Maul auf!

Meine persönliche Klagemauer enthält Tiefen und Scharten, wenn man leichthin mit den Fingern drüberfährt, entstehen raue Auastellen. Passende Kommunikation scheint schwierig. Halt`s Maul, will man tönen, doch die Sprache, ach…

Ein kleiner dünner Hase sprang durch das spanische Rührei, der Baum stand einsam im Sumpf, der Bach mäanderte umeinander, wir sprühten die hier gelagerten Möbel mit Silberbronze ein, bei harscher Ansprache verstumme ich, das Röhren der Heimathirsche gelangt nicht mehr an mein Ohr, fang bloß nicht an zu spinnen!