Hier steht der Name des polnischen Spediteurs, der letzthin hier zu lagernde Möbel brachte. Dann diverse Worte, die für mein Langzeitprojekt in Frage kommen. Beispielsweise:

Mischpoke – Durststrecke – Bergfried- Trugschluss – multiple Borderlinepersönlichkeit (huch, sind wir nicht alle ein bisschen Border?) -dann der Titel eines neueren Sachbuchs, welches mich interessiert: Kommunikation als Lebenskunst.

Der Name einer Firma, die schiffchenförmige Dessertschüsselchen herstellt und „Natürlich 18.15“ – es liegen diverse Lyrikanthologien gestapelt, die ich bald wieder verräume, weil eine nächste Jahreszeit im Anzug ist.

Freitag Angelika Laptop – weil da eine kam, die ihren Dings hier wieder richtig konfiguriert bekam – problemlos unterm Walnussbaum. Der stoische, graue Schweinsborstenhund namens Kuno schaute zu.

Derzeit keine Lust auf Ahnenforschung oder vergleichende Literaturwissenschaft, auch nicht auf klamme, niedrige Ferienhäuschen in Leichtbauweise, oder gar turbulenzenschwangere Fernflüge.

Im Staubmantel am Rande der Unendlichkeit herumstreifen, das wäre es!