„Wohin läuft die geschriebene Ricke durch den geschriebenen Wald?

Etwa um von dem geschriebenen Wasser zu trinken, das ihr Geäse wie Blaupapier widerspiegelt?

Warum hebt sie den Kopf, ob sie was wittert?

Gestützt auf die vier der Wahrheit entliehenen Läufe,

spitzt sie die Lauscher in meinen Fingern.

Stille – auch diese Vokabel raschelt auf dem Papier

und streift

die vom Wörtchen „Wald“ verursachten Zweige.“

 

(Wislawa Szymborska. Aus: „Freude am Schreiben“, übertragen von Karl Dedecius. Gefunden im Literaturkalender von Artemis & Winkler 2003)