„Wie alt muß einer werden, dachte ich, um zu begreifen, daß eine Liebe, die uns im Augenblick überfällt, von sehr weit her kommen kann: aus einer einsamen Kindheit manchmal oder dem Erscheinen eines Gesichts, das man glaubt längst gekannt zu haben. Aus dem Blick einer Vorübergehenden, den man lebenslang nicht vergißt.“

(aus „nachts“ von Gerlind Reinshagen. Suhrkamp Berlin 2011)